Menu
Icon: logo-leimer

Reis-Hackfleisch-Knödel im Backteig

Knusprige Hülle, überraschender Kern! Im Inneren dieser knusprigen Backteigkugeln versteckt sich ein herzhafter Knödel aus Reis und Hackfleisch, verfeinert mit Oliven und Mozzarella. Unbedingt ausprobieren! 

60 min
Reis-Hackfleisch-Knödel im Backteig

Ingredients (for 4 portions)

850 ml
Gemüsebrühe
250 g
Risotto-Reis
1 Piece
Zwiebel
2 Piece
Knoblauchzehen
1 Piece
Karotte
3 dsp
Öl
250 g
Rinderhackfleisch
1 tsp
Salz (ca. 3g)
1 tsp
Cayennepfeffer (ca. 1g)
1 tsp
Garam Masala (ca. 1,5g)
Chilipulver nach Geschmack
1 tsp
Majoran
2 tsp
gehackte Petersilie
20 g
mittelscharfer Senf
1 Piece
Ei
50 g
LEIMER Semmelbrösel, alternativ: LEIMER Dinkelbrösel, LEIMER Vollkornbrösel
11 Piece
Oliven (ohne Stein)
11 Piece
kleine Mozzarellakugeln
250 g
LEIMER Backteig
310 ml
Wasser
100 g
Mehl
1 Piece
Holzstäbchen
Discover now:

Zubereitung

  • Gemüsebrühe aufkochen, den Reis zugeben und bei geringer Hitze so lange kochen, bis der Reis die Brühe vollständig aufgesogen hat. Anschließend den Reis kaltstellen (der Reis kann auch schon am Vortag zubereitet werden).
  • Zwiebel, Knoblauchzehen und Karotte fein würfeln und im Öl glasig andünsten.
  • Rinderhack mit Gewürzen, Senf, Ei, Semmelbrösel und den angedünsteten Zwiebel-, Knoblauch- und Karottenwürfeln verkneten. Die Hackfleischmasse in 22 Portionen von je ca. 20g teilen.
  • Eine Portion flach drücken, in die Mitte eine Olive, alternativ eine Mozzarellakugel legen, Fleischteig darüber schlagen und zu einer Kugel rollen. Mit den restlichen Portionen genauso verfahren.
  • Die Fleischkugeln für 30-40 Min. ins Gefrierfach legen und leicht anfrieren lassen.
  • Den Reis in 22 Portionen von je ca. 40g teilen. Mit feuchten Händen eine Reisportion flach drücken, in die Mitte eine Fleischkugel legen, Reis darüber schlagen und zu einem Knödel rollen. Mit den restlichen Portionen genauso verfahren. Da der Reis sehr klebrig ist, die Hände nach jeder Portion in kaltes Wasser tauchen. Sollten die Knödel sehr weich sein, nochmal für 25-30 Min. ins Gefrierfach stellen.
  • Backteig nach Packungsanweisung mit Wasser klumpenfrei anrühren und 5 Min. quellen lassen.
  • Die Knödel nacheinander in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen, auf das Holzstäbchen spießen, in den Backteig tauchen und vorsichtig in das heiße Fett gleiten lassen.
  • Die Fritteuse auf 180°C vorheizen. Die Knödel in der Fritteuse goldgelb ausbacken (dabei immer wieder im Fett drehen) und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Zu den Knödeln schmeckt ein Kräuterquark und gemischter Salat.

 

Tipps: 

Frittieren mit Holzstäbchen: 

  • Knödel mit dem Holzstäbchen in das heiße Fett tauchen, etwas anfrittieren, dann das Holzstäbchen langsam hin- und herdrehen, bis sich der Knödel löst.

Knödel einfrieren: 

Man kann die Knödel roh (ohne Backteig und unfrittiert) oder frittiert sehr gut einfrieren. 

  • Rohe Knödel: Vor Gebrauch antauen lassen und wie oben beschrieben fortfahren.
  • Frittierte Knödel: Fertig frittierte, gefrorene Knödel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck legen und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Min. aufbacken. Alternativ in der Fritteuse in 170°C heißem Öl ca. 15 Min. aufbacken.