Karotten-Schokoladentorte

Diese feine Nachspeise kommt aus dem anglikanischen Raum, also aus England und Amerika. Dort lieben sie Carrot-Cakes, und mit Leimer Semmelbrösel und diesem Rezept gelingt es auch hier in „Good Old Europe“.

Zutaten:

  • 400 g Karotten
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 100 g LEIMER Semmelbrösel
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt
  • 100 g getrocknete Cranberries
  • 6 Eier
  • 50 g Zucker
  • 150 g dunkle Schokoladenglasur
  • 30 g gehackte Pistazie
  • 50 g Schokoladenraspel
  • 20 g Butter für die Form

Zubereitung:

Karotten schälen, grob raspeln, Marzipanrohmasse zerbröseln, mit Mandeln, Vanillezucker, Zimt, LEIMER Semmelbrösel und Cranberries (einige zum Dekorieren beiseite legen) vermischen.

Eier trennen, Eigelb mit der Hälfte des Zuckers schaumig rühren, Eiweiß mit restlichem Zucker steif schlagen. Beides unter die Karotten-Marzipanmasse heben.

Springform mit Butter einfetten und mit LEIMER Semmelbrösel ausstreuen. Teigmasse in die Form füllen, bei 180°C Ober- / Unterhitze ca. 50 Min. backen.

Schokoladenglasur erwärmen, den abgekühlten Kuchen damit bestreichen, mit Pistazien, Cranberries und Schokoraspeln bestreuen.