Apfelstrudel

Es wäre so einfach, einen Apfelstrudel aus dem Tiefkühlregal zu holen. Aber um wie viel köstlicher schmeckt ein selbst gemachter und selbst ausgezogener Strudel? Natürlich macht es ein bisschen Mühe, nach Oma-Art vorzugehen. Aber es lohnt sich tausendfach.

Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 150 ml Wasser
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 1200 g Boskop-Äpfel
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 120 g LEIMER Semmelbrösel
  • 60 g Rosinen
  • 60 g Butter
  • 250 g Sauerrahm
  • Puderzucker

Zubereitung:

Aus dem Mehl, Wasser und Pflanzenöl einen Teig kneten. Den Teig bei Raumtemperatur 1 Stunde ruhen lassen.

Boskop-Äpfel schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Mit der abgeriebenen Zitronenschale und dem Zitronensaft sowie Zimt und Zucker mischen.

Butter aufschäumen und darin die LEIMER Semmelbrösel goldgelb rösten. Die abgerösteten LEIMER Semmelbrösel mit den Äpfeln und den Rosinen vermischen. Den Teig auf einem Küchenhandtuch flach ausrollen und mit den Händen dünn ausziehen.

Backofen auf 220 °C vorheizen. Ein Backblech fetten. Etwas Butter schmelzen und den ausgezogenen Teig damit bestreichen. Nun die Apfelfüllung darauf verteilen und den Sauerrahm obenauf geben. Mit Hilfe des Handtuches den Strudel aufrollen und auf das Backblech legen. Den  Strudel mit zerlassener Butterbesteichen und 30 Minuten backen.

Nach dem Backen mit etwas Puderzucker bestäuben.